Google Fonts und die bösen Themes

Probleme mit Webseiten, Abmahnungen und Theme-Updates

Fertige Themes bei Wordpress- und Joomla Seiten fliegen Nutzern um die Ohren

Was sich lange angekündigt hat, tritt endlich ein. Google Fonts sorgen dafür, dass eine Abmahnwelle losgerollt ist, mit denen viele Unternehmer nichts anzufangen wissen. Insbesondere diejenigen, die der Auffassung waren, das Problem in den Griff bekommen zu haben, sind natürlich besonders verwirrt.

Google Fonts auf der Webseite? Warum ist das wichtig?

Die Schriftarten selbst sind nicht das Problem. Es geht um die Art und Weise, wie sie geladen werden. Das passiert in vielen Fällen über Server aus den USA. Google stellt die Google Font API bereit für diesen Zweck. Eine Komfortfunktion, die aber in Deutschland so nicht gestattet ist. Der Einsatz von den Schriftarten selbst ist nicht problematisch. Binden SIe diese allerdings über die Google-Server ein, so wird eine Nachvollziehbarkeit der Aufrufe möglich und Ihre Seite läuft Gefahr, Opfer der Abmahnwellse zu werden.

"Unsere Agentur hatte das aber doch behoben?"

Aktuell wenden sich viele Betreiber von Webseiten an uns, weil sie unseren Hinweis darauf eingangs ignoriert haben, weil sie diese Aufgabe bereits von dem Verantwortlichen als "erledigt" zurück bekommen haben. Das ist meist aber keine gute Basis, denn erstens hätte die "Agentur" das bereits in 2018 erledigen müssen. Die Gesetzeslage seitdem ist diesbezüglich unverändert, vier Jahre später traten nun lediglich die ersten Gerichtsurteile zur Thematik zu Tage.

Weiterhin darf es natürlich nicht sein, dass eine fremde Agentur (wir) dem anderen Dienstleister die Arbeit erklären muss. Und nun kommt die Kirsche auf der Torte: Das Theme-Update.

Warum wird mir das Theme-Update zum Verhängnis?

Das Theme-Update ist in den letzten Monaten vielen Wordpress-Nutzern und auch generell Nutzern von Webseiten mit Fertig-Designs zum teuren Spaß mutiert. Das Theme unterstützt nun ein paar mehr Funktionen, hat ein paar neue Designs, ein paar neue Demos... Und im Zuge dessen hat es die manuell entfernten Google Fonts direkt wieder neu hinzugefügt oder an anderer Stelle sogar ergänzt.

Warum passiert das? Der Grund dafür ist, dass Quelldateien überschrieben (geupdatet) werden, wovon selbst das Child-Theme betroffen ist. Das bedeutet, dass das automatische Update die Datenschutz-Änderungen, die vorgenommen wurden, einfach verworfen hat. Deutschland ist eines der sehr wenigen Länder, bei denen das Thema Google Fonts so essentiell wichtig ist. Das interessiert den Theme-Bastler alleridings herzlichst wenig, denn der sitzt in Indien, in Osteuropa und in Asien.

"Aber wir haben doch ein eigenes Webdesign!"

Nein. Haben Sie in den meisten Fällen nicht. Die meisten Agenturen und Freelancer arbeiten eben mit Fertig-Designs, und diese haben ihren Fokus nicht auf Datenschutz, nicht auf Pagespeed und schon gar nicht auf die Struktur gelegt, die wichtig für Suchmaschinen ist. Wenn Sie's wirklich wissen wollen, lassen Sie es prüfen.

Aktuell erreichen uns unzählige Anfragen zum Thema Google Fonts, damit verbundenen Abmahnungen, und ob wir dabei helfen können. Wir helfen immer gern und unterstützen auch gerne diejenigen, die zuvor der Meinung waren, dass sie es besser wissen. Uns würde es freuen, wenn das tatsächlich dazu führen sollte, dass der eine oder andere, der fertige Themes als sein eigenes Design verkauft, damit wirklich einmal auf die Nase fällt und beim Kunden die Karten auf den Tisch legen muss, was seine Arbeitsqualtät anbelangt.

Artikel zu DSGVO-Patzern in der Rubrik Wissenwertes

Wir haben zu der Thematik vor einer Weile einen Artikel verfasst, der die häufigsten Patzer zu dem Thema anspricht. Datenschutz und Themes verstehen sich nicht sonderlich gut. In diesen zwei Artikeln erfahren Sie, warum das so ist.

Unsere Lieblingssätze

Die meisten von Ihnen werden sich hier nicht wiederfinden, denn die meisten unserer Kunden haben längst verstanden, dass diese Sätze nicht zielführend sind. Dennoch kam es immer mal wieder in der Vergangenheit vor, dass diese doch sehr amüsanten Sätze fielen.

Ein paar Worte zu SEO

SEO. Ein Thema, bei dem viel Unfug getrieben und viele Luftschlösser verkauft werden. Wir sind der Meinung, dass es vielleicht eine kurze Stellungnahme verdient.

Hassen Sie Ihr CMS?

Wir sind in einer Industrie, in der wir häufig auf unzufriedene Kunden stoßen. Der Grund dafür sind meist falsche Vorstellungen und irreführende Präsentationen. Wir wollen ein wenig Licht ins Dunkel bringen.

Cookie Einstellungen

Unsere Webseite wird von uns fortlaufend verbessert und wir verwenden zu diesem Zweck Cookies. Für eine optimale Nutzererfahrung empfehlen wir, diese zu akzeptieren. Andernfalls werden Teile der Seite in der Darstellung datenschutzkonform deaktiviert.